UA-61787648-1 UA-89565519-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null - Zitat von Voltaire (1694 - 1778)

Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null - Zitat von Voltaire (1694 - 1778)

Veröffentlicht am 15.03.2017

In seinen zahlreichen Werken aus dem 18. Jahrhundert schrieb Voltaire (auch unter François-Marie Arouet bekannt) auch über Missständen des Absolutismus und der Feudalherrschaft sowie am weltanschaulichen Monopol der katholischen Kirche und ebenfalls über die Bedeutung von Papiergeld.

Bereits im 18. Jahrhundert hat dieser Philosoph erkannt, dass Währungen einen inneren Wert haben sollten doch die Papierwährung war für damaligen Herscher wie auch heute ein einfaches Mittel Geld ohne bzw. mit weniger Gegenwert als der aufgedruckte Wert zu erstellen.

Mittlerweile ist es mehr als hundert Jahre her, als unsere Eltern oder Großeltern mit einem 20-Mark-Schein zur Reichsbank (heute Deutsche Bundesbank) gehen konnten und Ihren 20-Markschein (war auch möglich bei einem 5- oder 10-Markschein) in eine Goldmünze mit selbigen Wert, nämlich 20 Mark umtauschen konnten.

Damals, wie auch heute wollen unsere Politiker uns drängen ein hohes Vertrauen in die gute alte Währung (damals Reichsmark, früher Deutsche Mark oder jetzt Euro) zu haben. Die Währung ist eine sichere Möglichkeit für jeden Mann und jede Frau Geld zu sparen und sicher aufzubewahren.

Doch was ist mit den Personen passiert, die all ihr hart erarbeitetes Guthaben in "Papiergeld" angelegt haben. Fast über Nacht war der 20-Mark-Schein nur noch das Papier Wert auf welches er gedruckt wurde.

20 Mark Schein und 20 Mark Münze20 Mark Schein und 20 Mark Münze

Wer damals Teile seines Vermögens in Papiergeld (oder auf einem Bankkonto, in Schuldverschreibungen etc.) angelegt hat, der war am nächsten Tag "fast" arm. Doch wer damals Goldmünzen (20 Mark, 10 Mark und 5 Mark [eher selten]) getauscht hat, der war und ist ein gemachter "Mann" gewesen.

Zu Zeiten der Hyperinflation konnte man mit wenigen Unzen Gold ein Einfamilienhaus kaufen.

und heute???

Falls Sie Interesse an einem "alten" 20-Mark-Schein haben, dann durchsuchen Sie doch mal die gängigen Auktionsbörsen. Hier ist es einfach möglich zu einem Preis von etwas mehr als einem Euro einen 20-Mark-Schein zu erwerben.

Wollen Sie jedoch eine 20-Mark Goldmünze, dann müssen Sie derzeit knapp 300,00 Euro bezahlen.

Jetzt stellt sich die Frage, wie es mit dem Euro und dem inneren Wert des Euro's weitergeht?

aktuelle Kaufkraft von 100 Euro im Verlauf von 2002 bis 2017
Datenquelle: Optimal Banking Akademieaktuelle Kaufkraft von 100 Euro im Verlauf von 2002 bis 2017 Datenquelle: Optimal Banking Akademie

Ein 100-Euro-Schein hatte am 01.01.2002 eine recherische Kaufkraft von 100,00 Euro.

15 Jahre später hat der 100-Euro-Schein nur noch etwas mehr als 81 Euro an Kaufkraft. Somit hat die Inflation die Kaufkraft dieses 100-Euro-Scheines um fast 20 Prozent reduziert.

Wie wird es wohl weitergehen?

Die Grafik "heutige Kaufkraft von 100 Euro bei Euroeinführung stammt von der Firma Optimal Banking Akademie.

Die Deutsche Bundesbank gibt seit 2002 jährlich Goldmünzen mit einem geprägtem Eurowert in Höhe von 100,00 Euro aus. Versuchen Sie doch mal bei der Deutschen Bundesbank einen 100-Euro-Schein in eine 100-Euro Goldmünze zu tauschen?

Ich gehe davon aus, dass Sie "nur" Gelächter erhalten, doch niemals eine 100-Euro-Goldmünze.

Wichtiger Hinweis für Sammler:

Die Bestellfrist für die Goldmünzen 2017 beginnt am 3. April und endet am 11. Mai 2017.

Am günstigsten können Sie deutsche Goldmünzen über das Internet unter www.deutsche-sammlermuenzen.de bestellen. Jeder Händler ist teurer als diese offizielle Ausgabestelle.

100-Euro-Goldmünze 2017 - Bundesrepublik Deutschland
Bildquelle: Versandstelle für Sammlermünzen100-Euro-Goldmünze 2017 - Bundesrepublik Deutschland Bildquelle: Versandstelle für Sammlermünzen

Sorgen Sie vor und legen regelmäßig Teile Ihrer Ersparnisse in Edelmetalle (Gold und/oder Silber) an. Durch regelmäßiges Sparen haben Sie die Möglichkeit mit relativ kleinen Beträgen kontinuierlich Edelmetalle zu erwerben. Sobald Sie eine Unze Gold (31,1 Gramm) angespart haben, können Sie sich Ihren Goldbarren an Ihre persönliche Adresse liefern lassen. Natürlich können Sie Ihre Goldbestände weiterhin gegen geringe Lager- und Versicherungsgebühren in den Hochsicherheitstresoren unseres Partners lagern lassen - und zusätzlich ist "Ihr" Gold zu 100% im Sondervermögen gelagert. Selbst bei einem Konkurs der Barrenfirma verlieren Sie kein Milligramm Ihres angesparten Goldvermögens.

Starten Sie noch heute, unterschreiben Sie den GoldsparplanPlus und schicken uns diesen zusammen mit einer gut leserlichen Kopie Ihres Ausweises zu. Die Vertragsunterlagen erhalten Sie, wenn Sie auf diesen Link klicken "Vertrag - GoldsparplanPlus".

Wir erhalten von unserem Kooperationspartner Teile der Abschlussgebühren als Provision erstattet. Sie erhalten nach der kompletten Bezahlung der Abschlussgebühren von uns eine erste Einzahlung auf Ihren Goldsparplan in Höhe von 50,00 Euro als Teilrückerstattung der Abschlussgebühren - garantiert.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?